Beneteau

Beneteau First Stützpunkt an der Nordsee

Die Jade Yachting GmbH ist Beneteau First Händler an der Nordsee und
der offizielle Servicestützpunkt in Deutschland.

Boots­service

Durch Umfangreiche Erfahrung auf dem Wasser und in der Werkstatt sowie die passenden Ersatzteile können wir auch komplizierte Reparaturen zuverlässig und schnell erledigen. Die passende Beratung für alle Levels von Regatta- und Fahrtensegler ist dabei inbegriffen.

Boots­tuning

Sei es eine Generalüberholung, ein individueller Ausbau, ein Segeltausch, oder eine Optimierung für eine Regatta, wir nehmen uns der Sache mit Leidenschaft an. Wir beraten dabei am Telefon, bei uns in der Werft oder auch bei einem gemeinsamen Törn auf dem Wasser.

Boots­kauf

Wir helfen die individuell passende Beneteau zu finden, stellen das Boot segelfertig in den Hafen und machen auch gerne die ersten Meilen gemeinsam mit euch auf dem Wasser. Kontaktiert uns gerne, wenn ihr unkom­pliziert einmal probesegeln möchtet. Die Community der Bootseigner ist so gut, dass bestimmt etwas möglich ist.

Die Beneteau First Familie

Einfaches Handling, hohe Segelleistung & große Stabilität

Beneteau First 24

Das Volksboot

Länge: 7,30 m
Breite: 2,50 m
Tiefgang: 1,90 m / 0,30 m
Gewicht: 890 kg

Groß: 25 m²
Fock: 17 m²
Gennaker: 63 m² (fractional)
Gennaker: ca. 80 m² (Top)

Die Beneteau First 24 konzipiert das Modell der Performance-Family-Cruiser auf einem komplett neuen Weg. Durch den voll einklappbaren Kiel und herausragende Slip-Eigenschaften sind der Beneteau First 24 keine örtlichen Grenzen gesetzt. Dadurch ist es ein Leichtes, sich und seiner Crew immer neuen Herausforderungen an neuen Orten zu stellen.

Beneteau First 27

Ultimative Freiheit

Länge: 7,99 m
Breite: 2,54 m
Tiefgang: 1,95 m / 0,95 m
Gewicht: 1380 kg

Großsegel: 28 m²
Fock: 20 m²
Gennaker: 80 m² (Top)

Auch bei hohen Geschwindigkeiten lässt sich die Beneteau First 27 problemlos und sicher manövrieren, sodass der Segelspaß stets im Vordergrund steht. Ob bei einer Offshore-Regatta, beim Fahrtensegeln zu jeder Wetterlage oder beim Einhandsegeln – die Beneteau First 27 überzeugt überall durch eine begeisternde Performance kombiniert mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit.

Beneteau First 18

Performance Pur

Länge: 5,50 m
Breite: 2,37 m
Tiefgang: 1,50 m / 0,15 m
Gewicht: 500 kg

Großsegel: 14,5 m²
Fock: 8,5 m²
Gennaker: 35 m²

Erleben Sie das beste Segeln, dass Sie jemals hatten und werden Sie Teil der immer schneller wachsenden First-Familie. Mit dem Titel „Boat of the Year“ in den USA sowie in Europa ist die Beneteau First 18 so vielfältig wie sie nur sein kann. Sie kombiniert erfolgreich mehr Aspekte und Möglichkeiten des Segelns als alle anderen Boote ihrer Größe.

Beneteau First 14

Das neue Dinghy

Länge: 4,30 m
Breite: 1,70 m
Tiefgang: TBA
Gewicht: 67 kg

Großsegel: 8,5 m²
Fock: 3,5 m²
Gennaker: 13 m²

Die First 14 ist ein einfaches, aber robustes Segelboot, das sowohl allein als auch zu zweit sehr großen Spaß bringt. Besonders großen Wert wurde hier auf das Design und die Ergonomie gelegt, was das Boot zu einem besonders geeigneten Einsteigermodell für all diejenigen macht, die sich dem Segeln widmen wollen.

Beneteau First in Wilhelmshaven

Offizieller Beneteau Stützpunkt an der Nordsee

In der kommenden Saison kann man jetzt auch bei uns an der Jade Beneteau erleben, erwerben und sein Boot instandhalten sowie optimieren lassen. 

Wir haben uns für Beneteau entschieden, weil die Boote Teil einer aufstrebenden Community mit Abenteuercharakter sind. Die Boote führen aus der Komfortzone und wieder zurück. Das bestätigen die Meldezahlen beim Silverrudder und auch beim HelgaCup

Gemeinsame Trainings von Tobias in der Beneteau First Klasse findet im Rahmen des Ostsee Cup 2019 in Heiligenhafen statt. Im Laufe der Saison werden wir noch weitere Events an der Jade und im gesamten Bundesgebiet anbieten und auch bei Regatten wie dem Silverrudder auf einer Beneteau First selber aktiv sein. Darüberhinaus stellen wir als offizieller Service Stützpunkt auch den Bootsservice für die Beneteau Flotte beim Helga Cup.

Beneteau First & Jade Yachting

Ein Interview zur Kooperation mit Sven Jürgensen, Initiator des Helga Cups
1. Warum ist Jade Yachting der Deutsche Service Stützpunkt geworden?

Tobias:
Für mich persönlich gibt es hinter dem Athleten der ich geworden bin und dem ganzen Training das ich gemacht habe noch einen kleinen jungen der sich in das Spiel des Segelsports verliebt hat. Davon finde ich etwas in Beneteau und dafür mache ich Jade Yachting.

Hendrik:
Beneteau und Jade Yachting passen super zusammen. Beide vereint die Leidenschaft am dynamischen Segeln mit Freunden und ein bisschen Abenteuerlust. Es gibt heutzutage viele sehr gute Kielboote auf dem Markt und das ist auch gut so. Ich selber segle ja z.B. Einhand Silverrudder und Tobi häufig J70 in der Deutschen Segel Bundesliga. Aber die Beneteau First Familie ist für mich die erste Wahl wenn es um eine Abenteuerklasse für Jedermann geht. Genau die damit verbundenen Gefühle beim Segeln wollen wir jetzt noch leichter zugänglich machen und haben den Booten deswegen einen besonderen Platz bei Jade Yachting gegeben. Für die stetig wachsende Gemeinschaft gab es in Deutschland bisher noch keinen zentralen Anlaufpunkt wenn es um Service geht. Diese Lücke haben wir von Jade Yachting jetzt geschlossen.

Hendrik:
Eine ganze Menge. Zunächst waren wir im Januar auf der Boot in Düsseldorf. Im Mai gibt Tobi ein Beneteau Training in Heiligenhafen im Rahmen des Ostseecups. Danach kann man dann auch in Wilhelmshaven Beneteau First probe segeln. Im Juni begleiten wir als Servicepartner den Helga Cup in Hamburg. Im Juli gibt Tobi ein weiteres Training für die Beneteau First Community, dann für 4 Tage als Vorbereitung auf die German Open in Warnemünde. Das Finale ist dann die Silverrudder Regatta im September wo Tobi mit einer Beneteau First 18 am Start sein wird.

Hendrik:
Wir haben über die Jahre mit der 14er, 18er, der 24er und auch der 27er gearbeitet und gesegelt. Seit 2016 führen wir auch Coachings durch und begleiten so z.B. Eigner bei Ihren ersten Segelstunden.
Von daher kennen wir eine große Bandbreite Optimierungsmöglichkeiten. Die First ist einfach zu segeln und damit das auch so bleibt schauen wir routinemäßig immer ein paar kritische Punkte durch, wenn wir ein Boot in der Werkstatt haben, wie z.B. die lasergenaue Ausrichtung von Kiel und Ruder oder die Inspektion der Rollfockanlage. In diesem Winter waren über 10 Beneteau First bei uns in der Werft.

Hendrik:
Kleinere Vorhaben können wir mit unserer mobilen Werkstatt überall durchführen. Größere Operationen gelingen am besten in unserer Werkstatt in Wilhelmshaven. Dort bieten wir auch Winterlagerplätze und entsprechenden Service an. Die Kunden können uns Einzelteile wie z.B. Ruderboxen auch gerne per Post zusenden. Bei einigen Events sind wir auch vor Ort und können sofort zupacken, wie z.B. beim Helga Cup, oder dem Silverrudder.

Tobias:
Jade Yachting ist der autorisierte Servicestützpunkt in Deutschland. Wir reparieren Boote, kümmern uns um Gewährleistungsschäden und sind auch Händler für Westdeutschland für Schiffe und Ersatzteile. Außerdem sind wir bei Events vertreten und beraten dann auch direkt vor Ort.

Tobias:
Ja, klar. Wir haben immer unterschiedliche Boote verfügbar. Die anderen Bootstypen liegen in Heiligenhafen bereit und wir begleiten gerne bei den ersten Schlägen.

Tobias:
Ich versuche fast schon verzweifelt teilzunehmen. Nein, Spaß beiseite. Das der Helga Cup oder auch die Meister der Meister Regatta auf Beneteau First 18 ausgerichtet wird ist ein weiteres Zeichen dafür, dass das Boot ankommt und die Community weiter wachsen wird. Es geht hier ja nicht um knallhartes Olympisches Segeln, sondern um den Spaß mit anderen ein Abenteuer zu erleben und natürlich auch mal die Nase vorne zu haben.
Deswegen bieten wir denen die mehr wollen auch eine Regatta orientiere Überholung ihrer Schiffe an. An einigen Tagen im Jahr biete ich in Zusammenarbeit mit der Klassenvereinigung und anderen Partnern auch Trainings an.

Hendrik:
Es gibt viele großartige Kielboote in der Größe. Für mich ist das besondere an der Beneteau First, durch das klare Deckslayout auch mit kleiner Besatzung sicher und einfach zu bedienen sind.

Tobias:
Ich genieße das Gefühl, wenn das Schiff unter Gennaker auch schon bei wenig Wind schnell anfängt zu gleiten.