20-Jollenkreuzer-Ruderblatt

Holzreparatur am klassischen 20er Jollenkreuzer

Die Ausgangssituation

Der wunderschöne 20er Jollenkreuzer Glückskind war bei einer Regatta mit einem anderen Schiff kollidiert. Das Furnier des vollverleimten Schiffs hatte auf Höhe des Cockpits ordentlich einen abbekommen und war geborsten. Außerdem kam es bei einem besonders wilden Ritt zu einem Bruch des Ruderkopfs bei dem auch ein Beschlag aus dem Ruderblatt herausgebrochen war.
Insgesamt war das Boot so leider nicht mehr segelfähig und die Regattasaison im vollen Gange. Der Eigner hatte den Wunsch das Boot innerhalb von wenigen Tagen wieder Einsatzbereit mit in den Urlaub nehmen zu können.

Unsere Lösung:

Damit der Sommerurlaub noch möglich gemacht werden konnte haben wir uns zusammen mit dem Kunden und der Versicherung für eine provisorische Reparatur entschieden. Sie soll die Struktur soweit stabilisieren, dass das Boot bis zum Winter segelfähig ist und dann komplett instand gesetzt werden kann. Die Zeit für den Auftrag haben wir jeweils in den Abendstunden und am Wochenende geleistet. Nachdem der Kunde uns das Boot am Sonntagabend auf den Hof gestellt hat sind wir schnell zur Tat geschritten. Auf der Außenseite haben wir die Lackschicht abgeschliffen und in mehreren Gängen wieder neu aufgebaut. So können wir verhindern, dass Wasser eindringen kann. Auf der Innenseite haben wir die Schadenstelle freigeschliffen und mit multiaialem Gelege und Epoxydharz verstärkt.

Das Ruder haben wir vom Fachmann wig geschweißt, abgeschliffen und danach in mehreren Gängen wieder schwarz lackiert. Für den ausgerissenen Block haben wir in den Ruderkopf ein neues Fundament aus Spachtel hergestellt und den Block mit tieferen Schrauben fester in der Substanz verankert–das sollte jetzt wieder halten.

Das Ergebnis:

Der Kunde hat das Boot dann pünktlich am Freitag um 09:00 Uhr bei uns abgeholt, dieArbeiten kurz mit uns besprochen und ist sofort weiter zum nächsten Einsatz. DenSommerurlaub mit seiner Familie kann er so auch noch wahrnehmen und wir haben die richtige Reparatur in unserer Kapazitätsplanung für den Winter eingecheckt.