Jade Yachting Ship Shop

Bootszubehör und Yachtausrüstung in Wilhelmshaven

Unser Sortiment für Boots- und Yachtausrüstung

 

Wir halten viele gängige Ersatzteile ständig vorrätig. Wenn sie etwas spezielles brauchen und nicht sicher sind, ob wir es im Shop haben, dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir geben Ihnen Auskunft, wann sie das Produkt abholen können und ersparen Ihnen so möglicherweise unnötige Wege.

Polieren und Lackieren

Neben Lacken, Grundierungen und Antifouling von International und Wohler bieten wie Euch ein umfangreiches Angebot an Zubehör, wie Pinsel, rollen Schleifschwämme und Co. Alles in guter Qualität und auf Lager.

Seilflechter Qualitätstauwerk

von Schot bis Fall, hier ist alles dabei. Unsere „Taifun Festmacher“ gibt es auch mit handgespleißtem und betakeltem Auge. Ein abriebfester, kinkfreier Festmacher. Unser hochwertiges Dynema Fall haben wir vom Ship-Shop-Wilhelmshaven persönlich auf seine Bruchlast getestet. Das Ergebnis war beeindruckend! Ihr glaubt uns nicht? Testet es selbst!

Weitkowitz Elektrozubehör

Kabelschuhe, Kabelbinder – auch in Edelstahl, Stoßverbinder, Aderendhülsen, Quetschkabelschuhe isoliert, Stiftkabelschuhe isoliert, Flachstecker uvm. Dazu gibt es das passende Werkzeug zum Kaufen oder Leihen.

Weiteres Bootszubehör
- Schwimmwesten für Mensch und Tier
- Fender in schwarz, weiß oder blau
- Gängige Werkzeuge
Service vor Ort
Wenn Sie einen Liegeplatz bei uns auf dem Gelände haben liefern wir auch bestellte Gegenstände innerhalb von wenigen Tagen direkt bei Ihnen ans Boot.

 

Interview mit Kundenbetreuer Christian Bachmann
zur Bedeutung und Ausrichtung des Ladens für Boots- und Yachtausrüstung
1. Was ist der Ship Shop für Dich?

Christian:
Der Ship Shop ist viel mehr als nur meine Arbeit oder der beste Einzelhandel für Yacht- und Bootsausrüstung in Wilhelmshaven für mich. Vielmehr ist es ein Ort, wo Wassersportinteressierte zusammen kommen, sich austauschen und genau die richtige Lösung für ihr Hobby bekommen. Wir wollen unseren Kunden mehr als nur Bootsausrüstung bieten, wir wollen, dass sie wieder schnell und sicher aufs Wasser kommen und ihr Schiff genießen können.

2. Wie macht ihr das genau?
Christian: Alle die im Ship Shop arbeiten sind auch selber passionierte Wassersportler. Ich glaube als Team kennen wir die meisten Probleme die auf einem Boot auftreten können und haben sie schon gelöst. Vor diesem Hintergrund stellen wir auch unser Sortiment zusammen. Daneben lassen wir noch neue Entwicklungen aus dem Regattasegeln, wie z.B. von Tobias Schadewaldt vom Segel Bundesliga Team des Norddeutschen Regatta Vereins oder durch unser Sponsoring des Helga Cup sowie der Teilnahme am Silverruder an den Punkten einfließen, wo es auch für ambitionierte Hobbysegler und Freizeitsportler sinnvoll ist.
3. Für wen ist der Ship Shop geeignet?

Christian:
Ich denke für jeden der an der in Wilhelmshaven, Hooksiel oder insgesamt an der Jade Ausrüstung und eine fachkundige Beratung für ein Segel- oder Motorboot benötigt. Dabei erstreckt sich unsere Kundschaft vom kleinen Segelbootinhaber bis zur richtig großen Motoryacht.

4. Was können interessierte bei euch bekommen?

Christian:
Unser Sortiment ist recht breit gefächert. Es geht los bei Tauwerk, weiter über Farben und Polituren für spezielle Oberflächen. Wir haben auch zahlreiche Beschläge und Kleinteile auf Lager, damit auch die dringenden Reparaturen sofort durchgeführt werden können. Außerdem natürlich Rettungswesten, Fender und Seekarten – also die Grundlagen für eine gute Sicherheitsausrüstung. Daneben verfügen wir auch über selbst getestete Elektronik und Bootszubehör welche das Leben an Bord einfacher macht.

5. Worauf kommt es euch besonders an?

Christian:
Wir sind der einzige Shop in der Region bei dem Kunden sofort ein Produkt bekommen können. Deswegen ist Erreichbarkeit und persönliche Beratung wichtig für unsere Kunden. Wir haben sechs Tage die Woche ab 09 Uhr geöffnet. Außerhalb der Geschäftszeiten ist meistens auch jemand von uns in der Werft und bei dringenden Fällen über die Service-Hotline erreichbar.

6. Welche Entwicklung hat der Ship Shop bisher durchlaufen?

Christian:
Angefangen hat es auf Kundenanfragen im Jahr 2013. Der Ship Shop hat damals am Südstrand mit einem kleinen Sortiment zum ersten Mal seine Türen geöffnet. Später sind wir dann an den jetzigen Standort in der Havermonikenstraße 16 direkt am Kanal umgezogen, wir haben hier mehr Stellfläche und eine sehr gute Parkplatzsituation. Zum 01. Juli hat der Ship Shop dann den Inhaber gewechselt und wird jetzt von Jade Yachting betrieben. Er ist jetzt Teil des Full Service Pakets welches vom Shop über Bootsservice und Winterlager bis zu Seminaren sowie Wassertrainings reicht.

7. Mit welchen Partnern arbeitet ihr zusammen?

Christian:
Wir stehen im engen Kontakt mit den regionalen Segelvereinen und bekommen so auch immer Feedback zu unserem Sortiment. Daneben bauen wir Stück für Stück unser Netzwerk an Spezialfirmen weiter aus, so können wir Kunden bei Sonderanfragen die wir nicht selber bedienen gleich einen kompetenten Ansprechpartner nennen bzw. das Vorhaben gemeinsam angehen. Im Bereich der Bootselektronik ist das z.B. Rock-Roll-Shipping. Daneben ist Jade Yachting auch der einzige autorisierte Servicestützpunkt für Seascapes in Deutschland, entsprechend eng arbeiten wir mit der Werft in Slowenien und dem Importeur Oleu aus Heiligenhafen zusammen. Außerdem sind wie Partner von FlexiTeek und können neben den Anschauungsmaterialien auch gleich Aufmaß und Einbau aus einer Hand anbieten. Im Bereich Beschaffung von Teilen die wir nicht auf Lager haben können wir die meisten Produkte sehr schnell und zuverlässig bei svb für unsere Kunden beziehen.

8. Was habt ihr euch für die Zukunft vorgenommen?
Christian: Wir werden unser Sortiment in Zukunft um Bekleidung von Marinepool und noch mehr Produkte von Blond erweitern, außerdem werden wir unser Angebot an Elektronik kontinuierlich erweitern. Wir merken, dass hier großer Bedarf an direkter Beratung besteht und wollen, dass Wassersportinteressierte diese Möglichkeiten auch direkt vor Ort nutzen können. Ein Projekt was auch in Zukunft noch sehr spannend werden kann ist aus meiner Sicht der 3D-Druck. Wir haben hier eine Kooperation mit Sailing Factory etabliert und testen gerade unterschiedliche Produkte. Ich bin mir noch nicht sicher wie es sich mit dem 3D-Druck genau ausgehen wird, könnte mir aber auch gut vorstellen, dass wir irgendwann selber Ersatzteile vor Ort drucken. In jedem Fall bleiben wir an der aktuellen Entwicklung dran.